Wetter und temperatur in Las Vegas

Die Temperaturen in Las Vegas können in den Monaten Juni bis August erheblich ansteigen, wobei die Temperaturen weit über 40 Grad sehr normal sind. Was können wir noch über das Klima, die Temperatur und das Wetter in Las Vegas sagen.

Klima Las Vegas

Ja, Las Vegas ist eine Wüstenstadt, und dazu gehört ein warmes und trockenes Klima. Zum Glück sind die Hotels, Kasinos und Restaurants mit sehr guten Klimaanlagen ausgestattet. Wenn es also zu heiß wird, können Sie sich dort abkühlen oder ein erfrischendes Bad im Pool nehmen.

Die Hitze hier fühlt sich dank der geringen Luftfeuchtigkeit weniger lästig an als beispielsweise die Hitze in Florida. Vergessen Sie nicht, eine Flasche Wasser mitzubringen, wenn Sie bei diesen sehr tropischen Temperaturen einen Spaziergang auf dem Strip machen.

Denken Sie auch daran, dass es abends ziemlich abkühlen kann. In den heißesten Monaten wird es Sie nicht so sehr stören, aber von Oktober bis April kann es kühl oder sogar kalt sein. So kann es passieren, dass man eine Weste oder Jacke anziehen muss, wenn man tagsüber oder abends nach draußen geht. Auch im Sommer ziehen einige Leute eine Strickjacke an, besonders wenn sie ein Casino besuchen. Manchmal kann es dort recht kühl sein.

Regen in Las Vegas

In Las Vegas regnet es nicht viel, aber wenn es doch regnet, kann es mit Eimern herausfallen. So viel, dass man mit Überschwemmungen zu tun haben kann. Sehr merkwürdig zu sehen. Wenn es wie in Las Vegas regnet, geht man einfach in einem überdachten Einkaufszentrum einkaufen oder man taucht auch im Kasino ein. Jeder Nachteil hat seinen Vorteil.

Es ist also nicht notwendig, einen Regenschirm nach Las Vegas zu bringen. Oder es muss sein, dass Sie den Schirm als Schutz vor der hellen Sonne benutzen wollen. Sie sind wirklich nicht der Einzige, Japaner und Chinesen tun es auch.

Cabrio-Fahren in Las Vegas

Wenn Sie in Las Vegas ein Auto mieten wollen, können Sie auch ein Cabriolet in Betracht ziehen. Las Vegas ist ein wunderschöner Ort, um mit einem Cabrio herumzureisen. Dach runter und den Strip in Las Vegas mit zwei oder vier Personen oder zu anderen Orten in oder außerhalb von Las Vegas fahren. Ein paar Punkte, die für die Cabrio-Fahrer von Bedeutung sind. Ein Cabrio kann nicht viel Gepäck transportieren.

Reiben Sie sich nicht im Gesicht, am Kopf oder setzen Sie sich eine Mütze auf, sonst haben Sie nach einem sonnigen Reisetag einen Ferrari-Rotkopf. Die schönsten Cabrios, Cabrios, mit denen man herumfahren kann, sind natürlich der Ford Mustang und der Chevrolet Camaro.

Naturparks rund um Las Vegas

In der Nähe von Las Vegas kann es auch sehr heiß sein. Wenn Sie einen der Naturparks (Death Valley, Grand Canyon, Zion, Bryce Canyon, Antelope Canyon, Glen Canyon, Valley of Fire, Red Rock Canyon) in der Gegend besuchen, stellen Sie sicher, dass Sie genügend Trinkwasser mit sich führen und dass Sie genügend Benzin im Tank haben. Vor allem, wenn man ins Death Valley geht!

Vermeidung von Hitze in Las Vegas und in den Naturparks
Wenn Sie nicht an den „Bauurlaub“ gebunden sind, rate ich Ihnen schließlich davon ab, im Juli und August nach Las Vegas zu fahren oder die Naturparks rund um Las Vegas zu besuchen. In Las Vegas hat man noch einen gewissen Schutz vor der Hitze, aber nicht in den Naturparks. Ein kleiner Spaziergang ist bereits ein großer Angriff auf Ihren Zustand. Sie neigen eher dazu, die natürliche Schönheit vom Auto aus zu bewundern. Vergessen Sie nicht, Ihre Flasche Wasser mitzunehmen, wenn Sie spazieren gehen. Das Tragen einer Mütze und das Auftragen von Sonnenschutz ist kein Luxus.